Teilnahmebedingungen der Volkshochschule Bad Salzuflen

 

Anmeldung

Es bestehen folgende Möglichkeiten der Anmeldung:

  • Online-Kurssuche und direkte Anmeldung √ľber die Homepage der VHS Bad Salzuflen (www.vhs-badsalzuflen.de) 
  • telefonisch w√§hrend der √Ėffnungszeiten unter Tel.: 05222/952-941 und 05222/952-945.  
  • schriftlich durch formloses Schreiben an VHS Bad Salzuflen, Hermannstr. 32, 32105 Bad Salzuflen, oder per E-Mail (volkshochschule(at)bad-salzuflen(dot)de) unter Angabe von Kursnummer, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Bankverbindung
  • pers√∂nlich w√§hrend der √Ėffnungszeiten im VHS-B√ľro, Hermannstr. 32, 32105 Bad Salzuflen

Anmeldungen sind verbindlich und Voraussetzung f√ľr die Teilnahme; sie verpflichten auch zur Entrichtung des Teilnahmeentgeltes. F√ľr Teilnehmende unter 18 Jahren ist bei der Anmeldung die Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten erforderlich.

Bei entsprechend im Programmheft ausgewiesenen Veranstaltungen, Studienreisen und Bildungsurlauben gelten Sonderregelungen. Sollte f√ľr Vortr√§ge oder einzelne Veranstaltungen keine Anmeldung erforderlich sein, ist dies im Programmheft entsprechend ausdr√ľcklich  gekennzeichnet.

Sie erhalten von der Volkshochschule Bad Salzuflen eine Anmeldebestätigung per E-Mail oder Post, ebenfalls erhalten Sie Nachricht per SMS, E-Mail, telefonisch oder per Post, wenn der Kurs bereits ausgebucht ist, ausfallen sollte oder bei Terminveränderungen.

 

R√ľcktritt von einer Anmeldung

Ein kostenfreier R√ľcktritt von der Anmeldung ist bis eine Woche, bei Veranstaltungen nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn m√∂glich.

Nach Ablauf dieser Frist besteht auch bei Nichtteilnahme grundsätzlich die Pflicht zur Zahlung des vollen Teilnehmerentgeltes.

Abmeldungen bei Kursleitenden werden nicht anerkannt. In diesem Fall bleibt die Verpflichtung zur vollen Zahlung des Entgeltes bestehen.

F√ľr Studienreisen  und -fahrten ergeben sich die R√ľcktrittsbedingungen aus den besonderen Teilnahmebedingungen.

Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z.B. bei Fernabsatzgesch√§ften) bleibt unber√ľhrt.


Teilnehmerentgelte

Teilnehmerentgelte ergeben sich aus der Entgeltordnung der Volkshochschule der Stadt Bad Salzuflen in der jeweils g√ľltigen Fassung, die im VHS-B√ľro oder auf der Homepage der

Stadt Bad Salzuflen (http://www.stadt-bad-salzuflen.de/buerger-politik-verwaltung/ortsrecht/abschnitt-4-schule-und-kultur/schrift/Placelaw/writing/entgeltordnung-fuer-die-volkshochschule-bad-salzuflen.html) eingesehen werden kann.

Die Teilnehmerentgelte werden, bei Vorliegen eines SEPA-Mandats, am 15. des auf den Kursbeginn folgenden Monats (oder am n√§chsten ‚ÄěBank-Tag‚Äú, wenn dieser auf ein Wochenende f√§llt) abgebucht. Sollte zum Abbuchungstag kein SEPA-Mandat vorliegen, erhalten Sie eine Rechnung.


Ermäßigung

InhaberInnen der Berechtigungskarte der Stadt Bad Salzuflen wird auf Antrag und gegen Vorlage der Berechtigungskarte eine Entgelterm√§√üigung in H√∂he von 50% der Kursgeb√ľhr gew√§hrt. F√ľr die Kurse zur Integrationsf√∂rderung (Deutsch als Fremdsprache) erhalten InhaberInnen der Berechtigungskarte eine Entgeltbefreiung.

Ausgenommen von den Entgelterm√§√üigungen bzw. -befreiungen sind die mit ‚ÄěK‚Äú gekennzeichneten Kurse. Aufwendungen f√ľr Unterrichtsmaterialien k√∂nnen ebenfalls nicht erm√§√üigt oder erstattet werden.

 

Teilnehmerzahl

Veranstaltungen k√∂nnen in der Regel nur dann stattfinden, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl besteht die M√∂glichkeit, die Veranstaltung trotzdem durchzuf√ľhren. Die Volkshochschule Bad Salzuflen beh√§lt sich in diesen F√§llen vor, in Abstimmung mit den Teilnehmenden ein erh√∂htes Entgelt zu erheben oder die Zahl der Unterrichtsstunden zu verringern.

 

√Ąnderungen im Programm

Entgeltkorrekturen beh√§lt sich die Volkshochschule Bad Salzuflen vor. F√ľr Druckfehler im Programm wird keine Haftung √ľbernommen. Die im Programm ausgedruckten Enddaten der Kurse k√∂nnen sich verschieben.

 

Datenschutz

Die geltenden Datenschutzbestimmungen werden beachtet.

Ihre im Rahmen der Kontaktaufnahme oder Kursbuchung anfallenden Daten werden nur zum Zwecke der Veranstaltungsdurchf√ľhrung erfasst und genutzt. Dabei sind Ihr Name und Ihre Adresse zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung dringend erforderlich; weitere Angaben wie Telefonnummern oder E-Mail Adresse sind zu organisatorischen Zwecken hilfreich. Angaben zu Alter und Geschlecht werden  ausschlie√ülich f√ľr statistischen Zwecke erfragt.

Sie k√∂nnen jederzeit Auskunft dar√ľber verlangen, welche Daten √ľber Sie bei uns gespeichert sind und f√ľr welchen Zweck deren Speicherung erfolgt; auch k√∂nnen Sie jederzeit eine Berichtigung oder L√∂schung Ihrer Daten veranlassen, in dem Sie uns eine E-Mail schicken oder uns anrufen.

Bei einer Anmeldung √ľber das Internet erfolgt die Daten√ľbertragung ausschlie√ülich verschl√ľsselt.

Näheres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung unter http://www.vhs-badsalzuflen.de/index.php?id=67

 

Haftung

F√ľr Unf√§lle und Sch√§den, die nicht nachweislich auf das Verschulden der Volkshochschule Bad Salzuflen zur√ľckzuf√ľhren sind, sowie f√ľr mitgebrachte pers√∂nliche Dinge besteht keine Haftung. Die Teilnahme an VHS-Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Bei der Durchf√ľhrung von Studienreisen beauftragt die Volkshochschule Bad Salzuflen in der Regel einen Reiseveranstalter, der entsprechend im Programmheft als Veranstalter ausgewiesen ist. Insoweit tritt die Volkshochschule nur als Vermittler auf. F√ľr diese Angebote gelten zus√§tzlich dessen Bedingungen, die Bef√∂rderungsbestimmungen der Bef√∂rderungsunternehmen sowie die Vertragsbedingungen der √ľbrigen Leistungstr√§ger.


Hausordnung

Die Volkshochschule Bad Salzuflen ist neben der Nutzung der eigenen Räumlichkeiten auch auf die Nutzung von Schulräumen und angemieteten Räumen angewiesen. Bitte behandeln Sie die Räume und Einrichtungen schonend und beachten Sie die jeweilige Hausordnung. Im VHS-Gebäude und den ausgelagerten Schulungsräumen ist das Rauchen und offenes Feuer untersagt.

Die ausgehängte Brandschutzordnung ist zu beachten.

Das Mitbringen von Haustieren zu Kursen und Vortr√§gen ist aus hygienischen Gr√ľnden nicht erlaubt.

 

 

 

Informationsblatt nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

bei der Volkshochschule Bad Salzuflen (Zweck der Datenverarbeitung)

 

Die DS-GVO bildet die gesetzliche Grundlage f√ľr die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese st√§rkt die Rechte der betroffenen B√ľrgerinnen und B√ľrger. Die Wahrung der Transparenz bei der Datenverarbeitung ist f√ľr die Stadt Bad Salzuflen von besonderer Bedeutung. Hiermit kommen wir Ihrem Informationsanspruch nach und teilen Ihnen folgendes mit:

 

Verantwortliche/r:

 

Stadt Bad Salzuflen

Der B√ľrgermeister

Rudolph-Brandes-Allee 19

32105 Bad Salzuflen,

Telefon: 05222/952-0

Fax: 05222/952-161

E-Mail: stadt(at)bad-salzuflen(dot)de

 

Datenschutzbeauftragte/r:

 

Datenschutzbeauftragte/r der Stadt Bad Salzuflen

Rudolph-Brandes-Allee 19

32105 Bad Salzuflen,

DatenschutzFD10(at)bad-salzuflen(dot)de

 

Zweck und Notwendigkeit:

 

Die Volkshochschule der Stadt Bad Salzuflen  verarbeitet personenbezogene Daten zum Zweck der Planung, Durchf√ľhrung und Abwicklung von Kursen.

 

Rechtsgrundlage:

 

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung und zur Erf√ľllung eines Vertrages gem. Art.6 Abs 1 DS-GVO

Empfänger/Kategorien von Empfängern:

 

Weitergabe von Daten erfolgt nur aufgrund von Berechtigungen oder rechtlicher Verpflichtungen

Berechtigte Interessen:

 

     

√úbermittlung an ein Drittland/internationale Organisation:

 

Eine √úbermittlung der verarbeiteten Daten ist nicht vorgesehen

Speicherdauer bzw. -kriterien:

 

L√∂schung der Daten nach Durchf√ľhrung und Abrechnung des VHS-Kurses, bei gesetzlichen Aufbewahrungspflichten Speicherung bis zu 10 Jahren

Betroffenenrechte:

 

Auskunftsrecht (Art. 15)
Recht auf Berichtigung (Art. 16)
Recht auf Löschung (Art. 17)
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18)
Recht auf Daten√ľbertragbarkeit (Art. 20)
Widerspruchsrecht (Art. 21)

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77)

Widerruf:

 

Die Einwilligung kann jederzeit f√ľr die Zukunft widerrufen werden. Die Daten d√ľrfen ab dem Zeitpunkt nicht mehr verwendet werden. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen, es gen√ľgt die Mitteilung per E-Mail an die E-Mail-Adresse volkshochschule(at)bad-salzuflen(dot)de. Die Verarbeitung der Daten war bis zum Zeitpunkt des Widerrufes rechtm√§√üig.

Profiling:

 

Ein Profiling seitens der Stadt Bad Salzuflen findet nicht statt.
Ein Profiling durch Dritte, z.B. durch Suchmaschinen im Internet kann nicht ausgeschlossen werden.

 

Weitere Informationen können sie auch der Datenschutzerklärung unter http://www.vhs-badsalzuflen.de/index.php?id=63 entnehmen.